Michael Kors Is All Around

Follow my blog with Bloglovin
Ich habe sie gefunden. Die Tasche, die in Perfektion Design mit Funktionalität kombiniert. Und möglich gemacht hat es das wunderbare Design Label Michael Kors. Ich liebe das robuste schwarze Saffiano-Leder, die goldenen Details und die Geräumigkeit der Tasche. Aber seht selbst (haha, seht, im Plural, vielleicht liest das eines Tages tatsächlich mehr als ein Leser):
IMG_1048

Zuerst dachte ich, dass ich sie in erster Linie fürs Studium verwenden werde, da ich ohne Probleme meinen Laptop, zwei Mappen, eine Flasche Wasser und die üblichen Dinge, die ich mit mir herumtrage, unterbringen kann. Herausgestellt hat sich, dass ich, seit ich die Tasche besitze, keine andere mehr benutzt habe, weil sie einfach jedes Outfit aufwertet. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass das nicht meine einzige Michael Kors Tasche bleiben wird. Es ist übrigens das erste Mal, dass ich so viel Geld für eine Tasche ausgegeben habe und ich muss sagen, es hat sich mehr als gelohnt!

IMG_1050

Das Modell heißt übrigens Jet Set Travel Tote MacBook. Das Fach mit dem Reißverschluss ist ein gepolstertes Notebookfach für ein Notebook bis 15 Zoll. Nein, ich besitze kein MacBook! Bestellt habe ich trotzdem im Apple Store ;)

IMG_1049

Ich wäre daran interessiert, zu wissen, wie andere zu Designer Taschen stehen? Louis Vuitton oder Prada fällt bis jetzt gar nicht in mein Beuteschema und für Saint Laurent habe ich schlichtweg kein Geld. Daher bin ich sehr froh, genau diese Tasche von Michael Kors gefunden zu haben :)

Weekend trip to Lyon

IMG_1039

Das neue Jahr hat kaum angefangen und schon unternehme ich ganz spontan einen Wochenendausflug. Naja, geplant war das schon lange, da eine meiner engsten Freundinnen momentan in Lyon studiert.
Also ganz ehrlich? Lyon ist keine Stadt, die ich als Ziel für eine Städtereise wählen würde. Aber es war schön, einmal dort zu sein. Und sollte die Freundin länger da sein, werde ich auch sicher wieder hin fahren.
Womit wir beim Fahren wären: französische Autofahrer sind noch ungeduldiger als Deutsche… und das in einer Stadt wie Lyon, wo das Fahren wirklich anstrengt, weil sich zwischen zwei Spuren oft keine Linie befindet. Die Bewohner Lyons (Lyoner?), die sich nicht im Auto befinden, sind aber sehr nett. Ich durfte auch eine typisch französische Tradition miterleben: L’Epiphanie (bei uns in Deutschland ist das der Dreikönigstag). Die Franzosen treffen sich an diesem Tag mit ihren Familien oder Freunden, es gibt einen speziellen Kuchen, La Galette de rois, in den eine kleine Figur eingebacken wird. Wer diese Figur in seinem Kuchenstück hat, ist für einen Tag König und darf sich seine Königin aussuchen. Diese Person ist im nächsten Jahr für den Kuchen zuständig. Schön, nicht?

Natürlich hab ich die Altstadt besichtigt und einen Spaziergang an der Rhône gemacht (an einem Tag hatten wir sogar Sonne), aber Lyon hat eine Mall die einer der nordamerikanischen gleicht: Le Centre Commercial Lyon Part-Dieu. Ein Highlight ist die Galeries Lafayette, die man aus Paris kennt. Daher musste ein regnerischer Nachmittag zum Shoppen genutzt werden. Und das war meine Ausbeute:

IMG_1043
IMG_1045
IMG_1047

Bei NafNaf hab ich ein schönes schwarzes Oberteil mit goldenen Reißverschlüssen an den Schultern gefunden. Der Stoff ist sehr fest, was ich sehr gut finde, da es deshalb wärmer ist als andere schöne Oberteile. Bei Sephora hab ich mir natürlich die Naked Paletten angeschaut. Aber keine der drei konnte mich so richtig überzeugen, da ich viel lieber matte als glitzernde Töne auf den Augen trage. Dann hab ich die kleine Naked Basics Palette gesehen und sie ist einfach perfekt und für 25 € auch wirklich erschwinglich. Die Deckkraft der Farben ist super und die Töne sind ideal für jeden Alltagslook. Gar nicht geplant aber trotzdem gegönnt hab ich mir die lange ersehnte M.A.C vierer Palette, die super in jedes Reisegepäck passt. Drei Töne befinden sich bis jetzt darin: links oben ist Sushi Flower, eine wunderschöne Frühlingsfarbe. Daneben ein leicht violett stichiger Ton: Quarry. Die dritte Farbe ist Embark, ein tolles Weinrot-Braun, was sich toll in der Lidfalte macht. Den vierten Platz hab ich mir für den Frühling aufgespart, da kommt sicher noch ein Farbwunsch auf.
Zum ersten Mal ausgeführt hab ich in Lyon meine neue Michael Kors Tasche, die ich zu Weihnachten bekommen habe. Dafür plane ich aber einen extra Post, das artet sonst aus.
Mehr Bilder zu Lyon gibt es zwar, aber leider nur Handyaufnahmen, die sind nicht wirklich für einen schönen Blogbeitrag geeignet.

Eigentlich wollte ich gerne fragen: War schonmal jemand in Lyon? Aber das dürfte sich hinsichtlich der Anzahl meiner Leser noch erübrigen.