STOP

Stop animal testing. So lautet die Devise. Doch das klingt leider einfacher als es ist.

bloggergegentierversuche_2

Ich bin eigentlich ein nachhaltig orientierter Mensch, ich esse kein Fleisch, versuche weitestgehend ganz auf tierische Produkte zu verzichten und wenn doch tierische Produkte in meinem Einkaufskorb landen, dann nur in Bio Qualität, am liebsten von Naturland oder Demeter. Ich lasse das Auto, wenn es irgendwie möglich ist, stehen und gehe zu Fuß oder fahre Fahrrad. Nur ein paar Beispiele…

Und eigentlich achte ich auch immer auf die Inhaltsstoffe, nicht nur meiner Lebensmittel, sondern auch meiner Kosmetika. Standard Produkte wie Gesichtscreme kaufe ich bei den Naturkosmetik Eigenmarken von DM oder Rossmann, die sind günstig und (meiner Meinung nach) sehr gut. Aber weil man ja als Blogger mit dem Mainstream mitlaufen und sich auch teureres gönnen möchte, kauft man sich natürlich Produkte von M.A.C oder Benefit oder Urban Decay, …
Das fühlt sich gut an, wenn man nicht näher drüber nachdenkt. Gestern habe ich dann mal drüber nachgedacht, wie es bei diesen High End Produkten eigentlich mit den Tierversuchen aussieht und bin auf den tollen veganen Beautyblog ‚Blanc et Noir‘ gestoßen (ihr gelangt dorthin, wenn ihr auf das süße Häschen klickt). Ich hab mich erst mal gefragt, wie solche Meldungen an mir vorüber gehen konnten, es ist tatsächlich schon über ein Jahr her, seit klar geworden ist, dass Estée Lauder (wozu beispielsweise auch M.A.C gehört) den Chinesischen Markt erobert. In Deutschland ist das Testen von kosmetischen Produkten an Tieren verboten, leider nicht so in China – dort ist es sogar verpflichtend. Andere Marken wie Urban Decay oder Paul Mitchell haben sich bislang gegen den Chinesischen Markt entschieden und damit gegen Tierversuche – gottseidank!

‚Blanc et Noir‘ listet auch viele der Unternehmen auf, welche keine Tierversuche machen und ich war sehr glücklich darüber neben Urban Decay und Paul Mitchell folgende in dieser Liste zu finden: Kiko, Sleek und Lush. In diesen Shops werde ich in Zukunft häufiger stöbern.
Enttäuscht bin ich, dass Aveda und The Body Shop nicht eindeutig auf der tierversuchsfreien Liste stehen. Zwar werden für diese Marken keine Tierversuche gemacht, jedoch gehören sie Konzernen wie Estée Lauder oder L’Oréal an, welche dies sehr wohl für andere Marken tun und das möchte ich ungern unterstützen. Hier findet ihr die sehr ausführliche Liste von ‚Blanc et Noir‘.

Grundsätzlich bin ich auch gegen Tierversuche bei Arzneimitteln. Zwar ist mir bewusst, dass es in dieser Branche mehr Sinn ergibt, jedoch gibt es mittlerweile so viele Möglichkeiten beispielsweise über Tissue Engineering menschliches Gewebe nachzubilden, an welchem verschiedene Stoffe getestet werden können. Eine Freundin von mir forscht gerade in einer Arbeitsgruppe an genau solchem Gewebe. Ich finde das toll, dass viele Forschergruppen nach Alternativen zu Tierversuchen suchen, wo doch die Biotechnologie Branche ethisch so verschrien ist. Auch zum Thema Gentechnik aber darüber will ich vielleicht an einem anderen Punkt philosophieren.

Ich würde mir sehr wünschen, dass einige Beautyqueens da draußen auch ab und zu ihr Gewissen aufsuchen. So sehr ich in Äußerlichkeiten und Luxus vernarrt bin, mir geht es besser, wenn ich auf mein Gewissen achte :)

Recently bought… Winter Accessoires

IMG_1056

Okay, erstens, es ist nicht alles gekauft und zweitens, wie definiere ich „recently“?
Nicht gekauft ist die Mütze, die hat meine Oma für mich gehäkelt und ich liebe sie :) den Bommel hab ich bei Dawanda bestellt, und zwar bei Seja-Design, er ist wirklich sehr schön und hochwertig.

IMG_1058

Die Lederhandschuhe von Röckl habe ich schon im Dezember bei Peek & Cloppenburg gekauft… gekostet haben sie etwa 50 Euro. Ich bin wirklich zufrieden damit, sie sind innen schön warm gefüttert und halten die Wärme sehr gut. Durch das Glattleder sehen sie zu dem auch noch edel aus. Vorne zeigen sie leider schon ein paar Gebrauchsspuren, aber mein Gott, es sind Handschuhe! Nur weil sie Abnutzungsspuren zeigen, heißt es ja nicht, dass sie schon im nächsten Winter kaputt sein werden.

IMG_1060

Und nun zu meinem neuen Liebling: der weinrote Acne Schal (den hab ich mir jetzt mal gegönnt, ein bisschen Luxus braucht der Mensch :)) er kam erst letzte Woche an und ich habe mich sofort verliebt. Kennt ihr das, wenn man ein Designer-Teil trägt? Man fühlt sich einfach gut, auch wenn man gar nicht auf den ersten Blick erkennt, dass es sich um ein Designer-Stück handelt. Aber je nach dem wie der Schal sich dreht, ist das Acne Logo nicht zu übersehen:

IMG_1057

Nächste Woche fliegen noch zwei neue Dinge bei mir ein, die diesmal aber nichts mit Mode zu tun haben. Wait for it :)